Das Geniessenkönnen ist uns eigentlich in die Wiege gelegt. Aber in unserer hektischen und auf Leistung ausgerichteten Welt gelingt es uns immer weniger, richtig abzuschalten. Auch im Wellnessstudio haben wir die Erwartung, dass jetzt die Zeit der Entspannung sei und schon setzen wir uns wieder unter Druck.

Ich schaffe die Atmosphäre  und bringe meine ganze Präsenz ein, damit Sie loslassen können. Seien Sie einfach neugierig und achtsam, wie sich die Massage anfühlt. Wenn ich verspannte Muskelstellen massiere, mag das im Moment gar etwas schmerzhaft sein. Wenn Sie das einfach wahrnehmen und akzeptieren können, ist der Erfolg am besten. Urteilen Sie nicht und bewerten Sie nicht Ihre Gefühle. Seien Sie passiv, empfangend, nehmen Sie nur einfach war. Spüren Sie Ihren Körper; das ist Genuss!

Keine Intimmassagen.

PortraitZu meiner Person: Ich habe mich an der Massage-Fachschule Zürich zur Wellnessmasseurin ausgebildet. Massieren ist meine Leidenschaft. Jeder Klient ist anders und jeder Klient ist eine neue Herausforderung, es gibt keine Routine und meine Zufriedenheit schöpfe ich aus der Zufriedenheit meiner Kunden und Kundinnen.